Zungenküsse in Wien und Umgebung

190 Sedcards
...
Zungenküsse sind auch als „französische Küsse“ bekannt und umschmeicheln und necken zugleich die Lippen und die Zunge der Kusspartnerin.  Auf diese Weise kommt man(n) seinem potenziellen Sex-Mitspieler unglaublich nahe und kann ein wahres Feuerwerk an lustvollen Emotionen plus die dazugehörige Energie entfachen. Kein Wunder also, dass Zungenküsse auch oft als heiße Testphase genutzt werden und dazu dienen, die Chemie zwischen einander abzuchecken.

Aufgrund der hohen Nähe, die bei ihnen eine wichtige Rolle spielt, gelten French Kisses als sehr intim. Sogar Swingerinnen und Swinger, die gerne mit verschiedenen Menschen ficken, sind sie oft sexuelles Detail, das dem festen Partner reserviert wird. Ähnliches gilt für den Sex mit käuflichen Ladys. Auch dabei sind Zungenküsse und ein anderweitiger körperlicher Kontakt nicht per se miteinander gekoppelt.

Was spricht für Zungenküsse „vor“ dem Sex?

Seinem Gegenüber richtig mit Lippen, Zähnen und Zunge so richtig einheizen: Oft wird diese Vorstellung schnell mit Cunnilingus oder einem Blowjob in Verbindung gebracht. Doch während es dabei schon sehr weitgehend ans Eingemachte geht, sind Zungenküsse perfekt, um jemanden schon im Vorfeld richtig zu entflammen.

Ob die dadurch entfachte Erotik schnell oder nicht doch lieber quälend langsam erfüllt werden soll, liegt natürlich ganz in der Hand der Person, die die Zungenküsse verteilt. Eins ist aber so oder so sicher: Wenn die Chemie stimmt, machen sie Lust auf mehr – wenigstens auf einen nächsten Kuss.

Was macht Zungenküsse „beim“ Sex so scharf?

Mit Sex berührt man(n) oft den Körper einer anderen Person, mit einem Kuss aber ihre Seele. Diese Ansicht ist weit verbreitet und führt häufig dazu, dass viele käufliche Ladys und ihre Kunden beim Sex nicht unbedingt das Bedürfnis verspüren, heiße Küsse zu tauschen. Wer sich jedoch von dieser Vorstellung frei macht und Zungenküsse beim Ficken zumindest in Betracht zieht, darf sich auf sinnliche Momente freuen. Ob beim liebevollen Girlfriendsex oder als Belohnung beim BDSM-Spiel (wenn sie kein Tabu darstellen) -  Bahn frei für die verschiedensten Kombinationen und Varianten.

Zungenküsse „nach“ dem Sex – der scharfe Nachgeschmack

Der Mann ist gekommen und der Sex ist wie ausgeknipst? Kann passieren, muss aber nicht. Denn Zungenküsse sind ein tolles Spielmittel, um den Sex noch ein wenig zu verlängern. Oder um seinen Orgasmus in ein heißes Spiel einzubetten.

In diesem Rahmen ist das „Snowballing“ ein echtes Highlight. Sobald der Mann der Frau in den Mund gespritzt hat, kann sie ihre Spucke mit seinem Sperma mischen und ihm diese Mischung per intensiven Zungenküssen zurückgeben. Ihre Nähe, ihre Lippen und der Geschmack von beiden zusammen in einer berauschenden Flüssigkeit vermischt. Noch näher als über solche Zungenküsse kann man(n) seiner Sexpartnerin wohl kaum kommen.