Girlfriend Sex in Wien und Umgebung

253 Sedcards
...
Girlfriendsex – die erotische Spielart hält, was der Titel verspricht: Prickelnde Lust in Kombination mit Zärtlichkeit und Gefühl. Somit stellt Girlfriendsex eine spannende Zusatzoption zu vielen härteren Spielarten dar.

Während bei diesen die emotionale, ja fast partnerschaftlich-liebevolle Stimmung zuweilen nicht ganz so ausgeprägt ist, hat die passende käufliche Lady durchaus auch Spaß am Kuscheln und Küssen und geht mit Vergnügen auf entsprechende Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden ein.

Und das Schönste daran: Beim Girlfriedsex schließen sich – genau wie bei heißen Spielen mit einer dauerhaften Partnerin – Emotionalität und Verruchtheit keinesfalls aus.

Warum ist Gefühl Trumpf beim Girlfriendsex?

Girlfriendsex in Reinkultur funktioniert nur, wenn man(n) sich wirklich fallen und aufeinander einlässt. Dienen viele andere Varianten des Sex mit einer käuflichen Lady vor allem der schnellen und möglichst direkten Lustbefriedigung, ist der Weg beim Girlfriendsex das Ziel: Sich gegenseitig mit Augen, Händen und Zungen erkunden, auf die Wünsche des anderen eingehen und Zärtlichkeiten empfangen wie geben.

Die 'Partnerinnen-Variante' unter den Sexspielen beeindruckt durch viel Feingefühl, Aufmerksamkeit und ein hohes Maß an echter Hingabe. Von daher braucht und soll er gar nicht anonym sein – sowohl die Prostituierte als auch der Kunde bringen ihre gesamte Körperlich- und Persönlichkeit mit ein. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass Girlfriendsex keine allzu ernste Sache sein muss. Schließlich ist eine liebe, augenzwinkernde Neckerei doch ein ähnlicher Balsam für die Seele, wie aufmerksam und sinnlich verwöhnt zu werden.

Was ist das Besondere beim Girlfriendsex?

Wie bereits angedeutet, begeistern sich viele Kundinnen und Kunden zurecht für das hohe Maß an Emotionalität, was bei anderen Sexspielen mit Escorts, Prostituierten oder Dominas ansonsten oft nicht in dieser Form gegeben ist.

Girlfriendsex will nicht nur einfach körperlich-sexuell befriedigen. Vielmehr soll man(n) sich als Mensch angekommen, ernst genommen und aufgefangen fühlen. Er ist also eine perfekte Sexvariante, um dem Alltag ein Schnippchen zu schlagen und sich wirklich Zeit für die eigenen Bedürfnisse zu nehmen.

Käufliche Ladys, die sich auf Girlfriendsex spezialisiert haben, sind dementsprechend herzlich, offen und haben keine Eile. Keine von ihnen schaut auf die Uhr und verdreht die Augen, wenn ihr Gegenüber eben noch einen Moment länger schmusen möchte, bevor es tatsächlich zum Sex kommt. Genau wie eine echte Partnerin wünscht sie sich aber auch, dass auf ihre Bedürfnisse und Vorstellungen eingegangen wird. Und genau das macht sie so reizvoll – denn welcher Mann möchte einer Frau nicht auch ihre Wünsche erfüllen?

Girlfriedsex – Welche Spielarten kommen infrage?

Eine Heilige auf der Straße, eine Hure im Bett: Die Traumpartnerin eines Mannes zu sein, bedeutet für viele Frauen,  gefühlt einen enormen Spagat hinlegen zu müssen. Dabei ist es an sich gar nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn eigentlich möchten die meisten Männer nur eine Partnerin, die gleichermaßen zärtlich wie gewitzt ist und genauso gerne verwöhnt wie sie sich selbst verwöhnen lässt.

Das trifft natürlich auch auf die Damen beim Girlfriendsex zu. Denn sie wissen, was sie sich von einem Mann erhoffen, und sind in der Lage, dies auch zu kommunizieren. Gleichzeitig schaffen sie eine herzliche und offene Atmosphäre, um das Eis zu brechen und wirklich sexuell offen miteinander umzugehen. In diesem Rahmen bieten sich ein Spaziergang oder ein Restaurant- beziehungsweise Theaterbesuch an, bevor letztlich doch die Hüllen fallen.

Und ob es dann eher hart oder zart zugeht, kann beim Girlfriendsex immer noch spontan entschieden werden ...