Schwitzkuren in Wien und Umgebung

7 Sedcards
...
Schwitzkuren sind ein besonders beliebtes Wellness-Element. Viele Schwimmbäder und nahezu alle gehobenen Hotels verfügen über eine eigene Sauna, in der die Besucher entspannen und neue Kraft tanken können. Kaum jemand dieser Saunagäste käme jedoch auf die Idee, dass Schwitzkuren auch ein Teil des BDSM sein können. Gerne werden sie auch mit Bondage verbunden – wobei ein Machtgefälle bei diesem erotischen Spiel zwar häufig besteht, aber nicht zwingend sein muss.

Wie laufen erotische Schwitzkuren ab?

Bei Schwitzkuren in der Erotik wird vor allem in zwei Bereiche unterteilt.

Einerseits gibt es die Mumifizierungen, die mit Schwitzkuren verbunden werden können. Dabei werden aber nicht die bei Mumifizierungen normalerweise üblichen Bandagen aus Leinen oder Baumwolle genutzt, sondern elastisches PVC – Band oder Frischhaltefolie. Zuvor wird der zu Fesselnde in die gewünschte Position gebracht und dann sorgsam eingewickelt. Dabei ist freilich zu beachten, dass der oder diejenige recht lang in der gewählten Position verharren muss und es daher möglichst bequem haben sollte.

Die andere Variante der Schwitzkuren im Bereich des Fetischismus beziehungsweise BDSM ist meist mit einem Latexfetisch verbunden. Denn genau aus diesem Material werden spezielle Saunasäcke oder Fruchtblasen entwickelt, in die man komplett hineinschlüpfen kann. Geschlossen werden diese Säcke am Hals, der Kopf bleibt also draußen. Natürlich kann man den Kopf durch das Verpacken in eine spezielle Latexmaske in die Schwitzkur mit einbeziehen. Viele dieser Latexsäcke können von innen geöffnet werden, andere bedürfen der Hilfe einer weiteren Person.

Sind Schwitzkuren Strafe oder Belohnung?

Das kommt ganz auf den Einzelfall an. Oft wird es als Strafe empfunden, möglichst lange eingewickelt zu sein oder im Saunasack zu stecken. Es gibt aber einige Varianten, in denen eine Schwitzkur mit zusätzlicher Folter verbunden werden kann. So ist es beispielsweise möglich, bei der Mumifizierung die Geschlechtsteile frei zu lassen, sodass der bewegungsunfähige Körper an dieser Stelle gequält werden kann. Eventuell lassen sich hier auch Elektroden anschließen, um gleichzeitig eine Reizstrombehandlung durchzuführen.

Ähnlich funktioniert es auch mit der kompletten Verhüllung in Latex, sei es in einer Fruchtblase oder einem Anzug. Von beiden gibt es Modelle, die Eingriffe an den entscheidenden Stellen erlauben.

Die in der Pornographie gern gezeigte komplette Verhüllung in einem Vacuumbed oder –Cube kann in gewisser Weise auch als Schwitzkur betrachtet werden. Allerdings ist hierbei äußerste Vorsicht geboten, denn der oder die Gefesselte kann sich dabei überhaupt nicht bewegen und meistens auch sonst nicht verständlich machen. Darum sind derlei Schwitzkuren eher eine Sache für Profis.

Was man über Schwitzkuren noch wissen sollte

Natüprlich sind geile Schwitzkuren kein Sport. Trotzdem können sie in gewissen Aspekten damit verglichen werden. So ist es ratsam, zuvor ausgiebig zu duschen. Auf das Eincremen mit einer Bodylotion kann man einstweilen aber verzichten, denn die Schwitzkur ist bekanntlich selbst schon eine klebrige Angelegenheit. Nach der Schwitzkur ist die Dusche oder das Bad doppelt wichtig, damit keine unschönen Gerüche entstehen und sich nichts entzünden kann. Im Abschluss darf es jetzt gerne eine duftende Bodylotion sein.