Dildos in Wien und Umgebung

190 Sedcards
...
Dildos gehören bis heute zu den Bestsellern in jedem Sexshop. Denn obwohl die moderne Technik und neue Materialien viele ganz neue Sextoys hervorgebracht haben, ist der Klassiker noch immer am vielseitigsten. Welches dem männlichen Penis nicht unähnliche Sexspielzeug wäre dermaßen vielfältig hinsichtlich des Materials, der Farbe, der Größe sowie der Beschaffenheit insgesamt? Die bereits in der Steinzeit benutzten Varianten aus Stein, Holz oder Früchten erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit. Noch populärer sind freilich Dildos aus modernem Material, die sich in noch mehr Größen und Formen bringen lassen.
 

Die beliebtesten Dildos

Wer sich im Sexshop beziehungsweise einem entsprechenden Onlineshop umschaut, wird eine gewaltige Anzahl unterschiedlicher Dildos entdecken. Die kleinsten sind kaum größer als ein Lippenstift, die größten können sich durchaus mit einem Hengstschwanz messen. Es zeigt sich aber, dass die meisten Frauen bei ihrem Lieblingsdildo keine besondere Extravaganz suchen. Meistens handelt es sich also um einen Gummischwanz, der seinem echten Vorbild sehr weitgehend nachempfunden wurde. Das gilt auch für seine Abmessungen und die Farbe: Ein fleischfarbener Dildo mit realistischer Äderung und einer Größe zwischen 10 und 20 Zentimetern liegt in besonders vielen Nachttischschubladen. Ähnlich beliebt sind aber auch Abwandlungen in Schwarz oder aus anderen Materialien. Glas oder Edelstahl werden für die Herstellung von Dildos ebenfalls sehr gerne verwendet.
 

Für alle, die das Besondere lieben

Dildos erfüllen Träume, die sich in der Realität nur schwer oder überhaupt nicht verwirklichen lassen. So kann eine Frau zum Beispiel anhand eines Dildos spüren, wie sich wohl ein Hengstschwanz in Originalgröße anfühlen mag. Auch die Doppelpenetration, die für viele Frauen nur ein unerfüllter, geheimer Traum bleibt, ist mit dem Dildo kein Problem. Findige Hersteller haben dafür Dildos konzipiert, bei denen zwei meist unterschiedlich große Schwänze parallel zueinander stehen. Diese passen genau in die Pussy und in die Rosette und sorgen bei der Penetration für wahnsinnig geile Feelings.

Ebenfalls als Doppeldildo bezeichnet werden Dildos, die über zwei einführbare Enden verfügen. Diese sind entweder für Solo-Nummern geeignet, bei denen sich eine Frau also beide Enden in ihre Ficklöcher einführt. So ein Doppeldildo lädt aber auch dazu ein, ihn zu zweit zu benutzen, wobei zwei Frauen natürlich jeweils zwei Löcher zur Auswahl haben. Männer nutzen ihr Ende verständlicherweise zur analen Penetration.

Eine ganz besonders geile Variante zur Nutzung eines Dildos ermöglicht die Fickmaschine. Diese verfügt über eine Stoßvorrichtung, auf die ein Dildo aufgesetzt wird. Anschließend wird das Gerät so platziert, dass der Dildo exakt in die richtige Körperöffnung trifft. Fast immer können Dildos unterschiedlicher Größe aufgesetzt werden. Der Elektromotor der Sexmaschine lässt sich stufenlos regeln. Beliebt sind Dildospiele mit der Sexmaschine auch im Bereich des BDSM. Häufig wird ein Mann oder eine Frau dann auf einem extra dafür konzipierten Möbelstück fixiert und die Fickmaschine in Position gebracht. Eine dominante Person bestimmt dann über den Drehregler des Geräts, wie hart und schnell der Dildo in den Arsch oder die Pussy stößt.

Auch ein Strapon ermöglicht geile Dildospiele. Hier fickt eine Frau mittels umgeschnalltem Dildo die Rosette des Partners. Bei einer zweiten Frau hat sie die Wahl zwischen Vorder- und Hintertürchen.