Anal natur in Wien und Umgebung

61 Sedcards
...
Für viele Männer, aber auch für eine große Anzahl der Frauen ist es beim Sex einfach das Größte, wenn die Körpersäfte ungehindert fließen können. Und was beim vaginalen Sex bereits als extrem geile Erfahrung beschrieben wird, ist anal gleich nochmal so schön. Selbstverständlich ist Anal Natur eine Spielart, die beiderseitiges Vertrauen und vor allem Gesundheit voraussetzt. Wenn man aber ein paar Dinge beachtet, kann das vorhandene gesundheitliche Risiko durchaus gesenkt werden. Dann kann man(n) sein Sperma tatsächlich auch tief ins Hintertürchen der Frau spritzen. Das kann für beide ein echter Hochgenuss sein.

Erfordert Anal Natur Hygiene?

Diese Frage lässt sich nicht klar mit einem Ja oder Nein beantworten. In den meisten Fällen freilich ist optimale Hygiene eine Grundvoraussetzung für Analsex: Nur wenige Leute wollen sich beim Arschfick wirklich schmutzig machen, zumal er dann mit den entsprechenden Gerüchen und einem höheren Gesundheitsrisiko einherginge. Daher gilt eine ausführliche Dusche vor Anal Natur als ebenso wichtig wie eine Spülung des Hintertürchens. Dafür gibt es im Sexshop oder in der Apotheke spezielle Spritzen, bei denen es sich um eine Art Gummiball mit spitz zulaufender Kanüle (ebenfalls aus Gummi) handelt. Dieser Ball wird mit warmem Wasser und ggf. einer milden Waschlotion befüllt, um anschließend in die Rosette injiziert zu werden. Beim anschließenden Erleichtern auf der Toilette beseitigt man auch eventuell noch vorhandene Fäkalienreste. Dies ist auch beim sogenannten Zungenanal (auch Algierfranzösisch bzw. Rimming genannt) wichtig, sofern der aktive Part nicht auf besondere Aromen steht. Die Anzahl jener Menschen, die die schmutzige Variante von Anal Natur präferieren, ist deutlich geringer. Trotzdem soll sie hier Erwähnung finden, da es sich hier mit der Hygiene vollkommen anders verhält. Zwar gilt es auch für diese Variante von Anal Natur als zentral, dass beide Partner komplett gesund sind. Der Kontakt mit Fäkalien (die in diesem Zusammenhang als Kaviar bezeichnet werden) ist hier aber ausdrücklich gewünscht und bedeutet für die Beteiligten einen besonderen Kick.

Anal Natur: Für langjährige Paare oft vollkommen normal

In langjährigen Beziehungen bedeutet Verhütung meistens lediglich den Schutz vor ungewollten Schwangerschaften, während die Angst vor irgendwelchen Krankheiten allenfalls eine untergeordnete Rolle spielt. Daher ist Anal Natur meist eine ebenso beliebte Variante wie vaginaler Sex ohne Gummi oder dem klassischen Natursex.

Anal Natur als käufliches Angebot

Jeder Mann sollte wissen, dass Anal Natur zu den ganz besonderen Angeboten käuflicher Damen gehört. Immerhin setzen sich beide hier einem erhöhten gesundheitlichen Risiko aus. Daher ist es auch nur nachvollziehbar, dass die Damen den ungeschützten Arschfick nicht jedem Mann offerieren, sondern ihn in manchen Fällen auch verweigern. Das kann zum Beispiel sein, wenn ihnen ein Kunde unsauber oder nicht wirklich gesund erscheint. Aber manchmal sind es auch die vermeintlich topfitten Schönlinge, denen Anal Natur verweigert wird – denn bei diesen wissen die Damen, dass sie im Durchschnitt recht viele Sexpartnerinnen haben, wodurch das Risiko für die eigene Gesundheit nochmals erhöht sein kann.